Mein Name ist Hannes und ich bin 1976 im chinesischen Jahr des Drachen geboren.

 

Im Alter von 16 begann ich mit Tae Kwon Do, welches ich bei verschiedenen namhaften Meistern lernte. Da mich der sportliche Wettkampf aber nie interessierte, legte ich meinen Schwerpunkt in das unermüdliche Üben der Formen und der Selbstverteidigungstechniken.

 

Trotz fast 15 Jahre harten Trainings und Ausbildung bis zum 4. Meistergrad, hatte ich nicht das Gefühl nachdem ich auf der Suche war. Ich hatte bei den meisten Übungen ein Gefühl der Unsicherheit, für mich fehlte etwas.

 

Also beschloss ich mich auf die Suche nach etwas Neuem zu machen, nach einer unveränderten, ursprünglichen, nicht versportlichten Kampfkunst.


Wenn man nicht genau weiß was man will, muss man suchen. Jeder muss seinen eigenen Weg gehen, ob kurz oder lang. Ich habe das sehr lange getan. Kung Fu ist also für mich das Ziel einer langen Reise, welche ich über viele Umwege beschreiten durfte.

 

Doch das Schöne ist, je intensiver man sucht, desto eher weiß man was man braucht und was einem wichtig ist.

Ich habe im Urban Wing Tsun die Gewissheit noch sehr viel lernen zu dürfen und finde es wunderschön, dies auch mit meinen Schülern teilen zu können. Es macht mir sehr viel Spaß, diese alte Kunst weiterzugeben und damit daran Teil zu haben etwas so wertvolles zu erhalten.

 

Das Faszinierende an dieser Kunst ist das was man nicht sieht. Das Verborgene, das Geheimnisvolle, die Konzepte und Ideen die dahinterstehen. Diese geballte Kraft in Kombination mit Nachgiebigkeit und Geschmeidigkeit und das Fundament, die Philosophie.

Es ist eine Möglichkeit für jeden Einzelnen, sich mit seiner eigenen Persönlichkeit sehr intensiv auseinanderzusetzen und gleichzeitig auch körperlich an sich arbeiten zu können.

 

 

 

Lao Tse

6. Jhd BC

 

Hannes Schier